Aktuelles Unser Haus Preise Veranstaltungen Gute Anreise! Erlebnis & Freizeit
Startseite Unser Haus Historie Zeitungsberichte

Unser Haus


Zimmer Appartement Restaurant Historie

Eigentümer - Pächter - Ereignisse Zeitungsberichte

Öffnungszeiten Onlinebuchung Mobile Endgeräte Kontakt Newsletter Infomaterial Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Richtlinie [EU] Webdesign

Zeitungsberichte

23. Mai 1908

Meßstetten, 23. Mai. Gestern fand der im April begonnene Wanderkochkurs mit einem wohlgelungenen Essen in der Schwane seinen Abschluß. Der Kurs fand unter Leitung von Fräulein Brecht aus Cannstatt statt und wurde von 13 Töchtern besucht, die alle von dem Verlaufe sehr befriedigt sind. Pfarrer Dreher dankte dem Kochfräulein für ihre unermüdliche Tätigkeit und überreichte ihr im Namen der Schülerinnen ein schönes Geschenk (silbernes Eiservice); er gab sodann dem Wunsche Ausdruck, daß die Kochkurse in Meßstetten zu einer jährlich wiederkehrenden Einrichtung werden. Schultheißenamtsverweser Roller sprach seine Anerkennung für das vorzüglich bereitete Essen aus. Nach der Prüfung in der Haushaltskunde, bei der die Schülerinnen gute Kenntnisse zeigten, kamen noch mehrere Gedichte in schwäbischer Mundart zum Vortrag. (R. Albb.) -Schreibweise wie 1908-

5. September 1908

Meßstetten, 5. Sept. Die Amtseinsetzung unseres neugewählten Ortsvorstehers, des Herrn Oberamtssekretärs Roller von Balingen, wurde gestern nachmittag durch Herrn Regierungsrat Filser in dem neuen Schulgebäude vollzogen. Der feierliche Akt wurde durch einen Choral, von der Schuljugend gesungen, eingeleitet, worauf der Herr Oberamtsvorstand in einer längeren Ansprache dem neuen Schultheißen die Pflichten eines Ortsvorstehers vor Augen führte und alsdann die Vereidigung vornahm. Herr Pfarrer Dreher gedachte mit Dankesworten des krankheitshalber aus dem Amt geschiedenen Herrn Schultheißen Fischer, wünschte dem neuen Schultheißen Glück und Segen zu seinem Amt und gab der Hoffnung Ausdruck, daß das weltliche und kirchliche Oberhaupt der Gemeinde harmonisch zusammenarbeiten mögen, dadurch würde ein guter Boden in der Gemeinde gelegt, auf dem Ordnung, Religion und gute Sitte bestehen können. Herr Schultheiß Roller dankte seinen Vorrednern und wiederholte sein schon früher gegebenes Versprechen, daß er seine volle Kraft und sein ganzes Können einsetzen werde zum Wohle der Gemeinde. Die sehr zahlreich erschienenen Kollegen, Freunde und Bekannte des Herrn Roller vereinigten sich nachher mit den bürgerlichen Kollegien zu einer Nachfeier im Gasthaus z. Schwanen. Den Reigen der Reden eröffnete Stadtschultheiß Hofmann - Balingen, indem er den neuen Kollegen namens des Vereins der Bezirksbeamten beglückwünschte. Herr Regierungsrat Filser beglückwünschte auch außeramtlich die Gemeinde Meßstetten zu ihrem neuen Vorsteher, dessen Tüchtigkeit auf verschiedenen Gebieten er während mehrerer Jahre erproben durfte. Auch gedachte er der Frau Schultheiß in anerkennenden Worten und weihte derselben sein Hoch. Weiter sprachen noch die Herren Schultheiß Blickle - Winterlingen, Schultheiß Schuler - Tieringen, sowie alt Schultheiß Eppler von hier, der in poetischer Form die Geschäfte eines Ortsvorstehers schilderte. Bei der bekannt guten Bewirtung des Herrn Schempp z. Schwanen blieben die Festteilnehmer bis zu vorgerückter Abendstunde gemütlich vereinigt. Möge der neue Ortsvorstand, welcher in der aufblühenden Gemeinde Meßstetten ein reiches Feld zu ersprießlicher Tätigkeit findet, lange Jahre zum Segen der Bürgerschaft seines Amtes walten. -Schreibweise wie 1908-

Anzeige von 1927


Druckbare Version